Horton Plains Nationalpark und Worlds End

Der Horton-Plains-Nationalpark leigt im zentralen Hochland von Sri Lanka, in dem zwei weitere Schutzgebiete liegen, Peak Wilderness Sanctuary und Knuckles Mountain Range. Dieses hügelige Plateau in einer Höhe von 2100 bis 2300 Metern mit seiner reichen Artenvielfalt wurde in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen.
Die Vegetation des Parks hat zwei charakteristische Erscheinungsformen: feuchtes Grasland und subtropischen immergrünen Bergregenwald. Nahezu 750 Pflanzenarten wurden gezählt. Die Bäume der Wälder erreichen eine Höhe von zwanzig Metern und bestehen hauptsächlich aus Calophyllum walkeri zusammen mit Myrthenarten sowie Lorbeergewächsen wie den Ceylon-Zimtbaum. Das Untergrunddickicht ist mit dem Akanthusgewächs bewachsen und verhindert das Entstehen einer Krautschicht. Zwergbambusgewächse sind hier zu finden. Es wurden 54 Baumarten gezählt, von denen die Hälfte endemisch ist. Die Stämme und Äste der Bäume sind mit vielen Arten von Farnen, Bärlappen, Flechten und Orchideen bewachsen. Die Bartflechte hängt von den Zweigen herab. Etwa 16 Orchideenarten kommen nur hier vor.