Sigiriya Lion Rock

Der Sigiriya Lion Rock ist ein Monolith in Sri Lanka, auf dem sich die Ruinen einer historischen Felsenfestung befinden. Der Name leitet sich von ‚Siha Giri‘ ab, was Löwenfelsen bedeutet. 1982 wurde der Sigiriya von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

473 n.Chr. wurde König Dhatusena von Anuradhapura von seinem Sohn Kassapa umgebracht, der von einer seiner Nebenfrauen geboren wurde und sich so die Thronfolge sicherte. Aus Angst vor seinem Halbbruder Moggallana (dem rechtmäßigen Thronfolger) ließ Kasappa die Festung errichten. Keine 20 Jahre später, im Jahr 491 kehrte Moggallana mit einer Armee aus dem südindischen Exil zurück und besiegte Kassapa, woraufhin er König wurde.